Samstag, 6. Oktober 2012

Kastanienkranz


völlig kostenlos - aber nicht umsonst.

Heute Nachmittag kam der Männe vom Gassigehen mit einem dicken Beutel voller Kastanien zurück. Da habe ich aus einigen Lagen Zeitungspapier einen festen Kranz gewunden ( na gut, ganz rund ist er nicht)  und mit Heisskleber die glänzenden Herbstfrüchte darauf dekoriert. Dazwischen habe ich ein paar Schalen gesetzt. Damit es so glänzend bleibt, habe ich Haarspray drübergesprüht. Nun fehlt mir nur nur noch eine dicke, farblich passende Kerze und eine neue Herbstdeko ist fertig.

Ich denke, mit  Kastanien ist so ähnlich wie mit Muscheln - man kann einfach nicht anders - man muss sich danach bücken und sie einsammeln. Hat man sie freudig nach Hause getragen, weiß man nicht wohin damit.



Kommentare:

  1. Dieser Herbstkranz sieht sehr hübsch aus.
    Grüßle Bellana

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,

    da kann ich mich nur anschließen. Klasse ist Dir der Kranz gelungen.

    Viele liebe Grüße von Nadelmasche

    AntwortenLöschen
  3. Das ist sehr hübsch gelungen, liebe Pia! Das mit den Lagen Zeitungspapier, die zum Kranz gewunden werden, das muss ich mir merken. Da sehe ich auch nicht, dass das nicht rund wäre.

    Es liegen hier bei uns sehr viel mehr Kastanien auf der Erde als früher. Da konnte man oft keine mehr finden. Ich schätze mal, die Kinder sind nicht mehr so daran interessiert. Leider!

    Liebe WE-Grüße, Brigitte

    AntwortenLöschen
  4. Genau, wenn wir spazieren, könnte ich jede Menge Kastanien aufheben. Nur kämen wir dann nicht vorwärts und meine Tasche würde überquellen.
    Also nur ein paar...
    Deine Kränze sind wunderschön

    AntwortenLöschen