Sonntag, 26. August 2012

Glück...

... muss der Mensch haben.
Letzten Sommer habe ich neidvoll so eine Schere in einigen Blogs gesehen, aber leider keine in unserem Städtchen bekommen.  Gestern habe ich nun für nur 1.50 € Kräuterschere bei R*ssmann gekauft. Die Schere war die letzte im Angebot landete natürlich sofort im meinem Körbchen. Ich habe in diesem Jahr sehr viel Glück im Garten mit Knobischnittlauch gehabt und auch für die Gartenpetersilie ist die Schere ein wahres Glück. Da macht das Schneiden so richtig Freude :)




 Weil es heute regnet, gibt es einen bunten virtuellen Gartenrundgang. Die Malven haben durch den starken Wind und den Regen in den vergangenen Stunden sehr gelitten, aber die Stockrosen und die Ringelblumen sehen noch ansprechend aus. 


Kommentare:

  1. Eine wunderschöne Collage, liebe Pia. Diese raffinierte Schere habe ich auch schon in manchen Blogs gesehen. Du frierst deine Kräuter sicher ein - oder?
    Lieben Gruß
    Elke

    AntwortenLöschen
  2. Ja Elke, ich friere die Kräuter ein. Ich habe z.B. auch ziemlich viel Maggikraut ( Liebstöckel), da habe ich eine Internetbekannte gefragt ob trocknen oder frieren, sie friert aber die Kräuter auch ein. Bisher klappt das sehr gut und man kann die gefrosteten Kräuter auch gut portionieren.

    Grüßle und komm gut in die neue Woche

    AntwortenLöschen
  3. Diese Schere gibt es zur Zeit auch bei Tchibo.

    AntwortenLöschen
  4. Oh ja - auch ich liebe diese Kräuterschere. Nur weiß ich aus Erfahrung, dass es da auch viele Billigprodukte dabei sind, die nicht allzu lange halten.Hoffen wir, dass dein Modell nur preiswert und nicht billig ist ;-) ...
    Meine Gefriertruhe wird auch in den nächsten Tagen mit allerlei Grünzeug gefüllt. Ich portioniere die Kräuter in Eiswürfelbehälter, so hat man immer die passende Menge parat ...
    Dir einen ganz lieben Gruß! Anette

    AntwortenLöschen