Freitag, 20. Mai 2011

Tick-Tack Nr. 12

Damit ich nicht nur aus der Ferne schöne Türme mit Uhr, sondern auch aus der Nähe schöne Uhren ohne Turm präsentieren kann, hat mich der Göga am vergangenen Wochenende mit einem Besuch im Uhrenmuseum Bad Grund überrascht.


Pendule " Die drei Grazien"
Bronzeuhr auf Marmorsockel
Die Uhr wurde um 1850 in Frankreich hergestellt.
Aut dem Sockel tragen drei mit Girlanden geschmückte Grazien einen Globus mit eingebautem Uhrwerk. Auf dem Globus sitzt ein kleines Kind.

Kommentare:

  1. Ohh, das ist wirklich ein erlesenes Stück-toll!
    GLG Anneliese

    AntwortenLöschen
  2. Da bekommen wir dann in nächster Zeit sicher noch weitere so schöne Stücke wie dieses Exemplar aus dem Museum zu sehen.
    Grüßle Bellana

    AntwortenLöschen
  3. Die gefällt mir richtig gut, liebe Pia. Im ersten Moment dachte ich an Jugendstil, aber dann fiel mir auf, dass die drei Grazien wohltuend natürlich proportionierte Figuren haben, während Jugendstildamen meist überschlank daher kommen.
    Ich wünsche dir ein schönes Wochenende -
    lieben Gruß
    Elke

    AntwortenLöschen
  4. Na, da denkt ja mal ein Gemahl mit!
    Das ist nicht oft der Fall ;-)
    Die ist wunderschön!
    Drei Grazien, allein diesen Ausdruck mal wieder zu lesen, herrlich.
    Und oben auf dem Uhren-Globus wohl ein Englein?

    Also der Ausflug hat sich ganz bestimmt gelohnt, bin gespannt, was du nächstes Mal zeigen wirst...
    Liebe Grüße minibar

    AntwortenLöschen
  5. Klasse! Und nun wirkt auch noch der Liebste beim Projekt mit. ;-) ...
    Hast sicherlich noch mehr Uhren aus dem Museum mitgebracht, ich bin gespannt!
    Danke fürs Zeigen, einen lieben Gruß, Anette

    AntwortenLöschen