Freitag, 29. April 2011

Tick-Tack Nr. 09

Uhrenprojekt von Frau Waldspecht
Endlich weiß ich auch wo der Weg zum Himmel beginnt. Dieses Wissen will ich natürlich mit euch teilen. Die Tür zur Himmelsleiter befindet sich in der Goslarer Altstadt und man kann über diese Leiter direkt in den großen Turm der Marktkirche bis zur Aussichtsplattform über der Turmuhr gehen. Als "ecclesia forensis" (Marktkirche) wird sie 1151 erstmalig urkundlich erwähnt. Die Westseite der Marktkirche besteht aus dem 66 Meter hohen Nordturm und dem 65,40 Meter hohen Südturm. Die Türme sind  mit Kupfer bedeckt. Zwischen den beiden Türmen hängen drei Glocken, die in Goslar gegossen wurden.



Bis zur oberen luftigen Etage des Nordturms sind es 232 Treppenstufen. Die Türmerstube befindet sich ca. 56 m hoch über Goslar und ist ein kleiner sechseckiger Raum mit Balken unter der Decke.

Kommentare:

  1. Das mit dewr Himmelsleiter finde ich besonders hübsch.
    Lieben Gruß
    Elke

    AntwortenLöschen
  2. Ja Elke, ich fand auch das beide Fotos einfach zusammengehören, da mir die Türn zur Himmelsleiter mit ihrem bunten Schriftzug so gut gefallen hat.
    Grüßle von Pia

    AntwortenLöschen
  3. Ja, ich war schon oben, aber nicht in dieser Woche als ich das Foto machte. Goslar ist ja nur 30 Minuten von uns entfernt. Die vielen Stufen gehen ganz schön in die Beine :)
    liebe Grüße
    Pia-marie

    AntwortenLöschen
  4. Als alter Ulmer Münsterbegeher hat mir das natürlich besonders gut gefallen!

    Lieben Gruss, Brigitte

    AntwortenLöschen
  5. Oh, diese Himmelsleiter möchte ich zuuuu gern mal erklimmen.
    Prima Infos zu dieser Kirche, danke dafür.

    AntwortenLöschen
  6. Die sieht ja witzig aus, mit den unterschiedlichen Türmen. Da hat man sicher einen schönen Ausblick.

    LG
    Moni

    AntwortenLöschen