Donnerstag, 25. Juli 2013

frisch, bunt und kühl


Eigentlich habe ich ja immer etwas Bedenken wenn es ums Backen mit Gelatine geht, aber ich habe mich getraut, weil ich das Rezept so lecker und so passend bei diesem Wetter fand.
Kein Backofen der die Küche noch zusätzlich aufheizt und schön frisch mit Quark und diversen Früchten.
Die Mühe hat sich gelohnt, die Quarkschnitten haben der Familie sehr gut geschmeckt und für heute Nachmittag haben wir auch noch 2 Schnitten übrig.
Rezept wie immer im KaffeeKlatsch-Blog

zum Post Gartenfreuden :
Im Schuppen trocknet übrigens die neue Vogeltränke in Form eines großen Rhabarberblattes vor sich hin. Zement und Sand hatten wir im Hause, Gips hatte der Schwiegersohn und der Enkel war auch eine große Hilfe *lacht* , vor allem wenn er mir die Hände mit der Gießkanne abspülen konnte.
Nun bin ich gespannt..... und muss den Trocknungsvorgang abwarten. bewachen.


.

Kommentare:

  1. Hmm, zu diesem Früchtekuchen wäre ich auch gerne gekommen!
    Auf deine Vogeltränke bin ich schon gespannt!
    Sommerliche Grüße
    Ariane

    AntwortenLöschen
  2. Die Schnitte sieht superlecker aus. Das wäre was für's Wochenende. Ich muss mir gleich mal das Rezept angucken. Die Gelatine kommt wohl in den Quark, nehme ich an. Ich kenne mich damit gar nicht aus.
    LG - Elke

    AntwortenLöschen
  3. Lecker schaut das aus! Ich hätte gerne eine Lieferung.

    AntwortenLöschen