Dienstag, 11. Juni 2013

gehäkelter Badeschwamm




Nach dieser Anleitung habe ich einen Badeschwamm gehäkelt. Ich muss zugeben, dass er etwas groß geworden ist, aber mit 21 Maschen war er mir zu klein und die doppelte Menge war wohl etwas reichlich *lacht*, vor allem da ich auch noch 2 Fäden zusammengenommen habe. Aber alles hat auch sein Gutes und ich denke unter der Dusche ist er ideal. Natürlich kann das Garn auch wieder auf 60 Grad in der Maschine gewaschen werden. Aus hygienischen Gründen lege ich wert auf die 60 Grad bei Handarbeiten für  Handtücher, Waschlappen und ähnliches. Es ist nur sehr schade, dass es in unserem Örtchen kaum Auswahl an Häkelgarne gibt, die mit 60 Grad gewaschen werden können. Ich würde ja schon gern am Ort kaufen, aber.... es müsste eben auch die Auswahl stimmen ( oder eben der Service: wenn ich schon mal nachfrage ob es möglich ist das Garn zu bestellen, dann werde ich angeschaut als ob ich ein Ticket für einen Mondflug haben wollte.)





Mein kleiner "Ort der Sinne" ( Elke erinnerst du dich ? ) macht sich in diesem Jahr auch wieder wunderbar. Duftpflanzen und Kräuter blühen nebeneinander. Das tränende Herz blüht immer noch und ich musste schon ein paar  Zweige rausschneiden, damit die nachwachsenden Pflanzen wie z.B. der Phlox  Platz haben.
Meine Buschbohnen muckern so vor sich hin, denen ist wohl der viele Regen nicht so gut bekommen, dafür steht das Maggikraut ( Liebstöckel) wie eine Eins - damit könnte ich die ganze Nachbarschaft versorgen . Ich musste aber feststellen, das so viele Leute Liebstöckel entweder nicht mögen oder nicht kennen. Schade, die wissen ja garnicht was sie an Geschmack versäumen..

Kommentare:

  1. Und ob ich mich erinnere und ich bin in Gedanken auch immer noch in der Planungsphase - irgendwann wird das noch etwas, ganz bestimmt. Ich habe heute in meinem Hochbeet aufgeräumt. Das war zu dicht bepflanzt und einiges ist auch nichts geworden. Der ersten Begeisterung folgte nun die Ernüchterung. Aber das ist bei diesem Wetter auch schon fast nicht mehr verwunderlich. - Dein Bade"schwamm" gefällt mir. Erstaunlich, was sich alles häkeln lässt.
    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
  2. Ja, das hat die Pia-Marie wohl das Häkelvirus erwischt!!! Du bist ja fleißig an der Häkelnadel und Dein Duschwunder sieht toll aus. Das Tränende Herz ist schon lange verblüht, da freue ich mich jetzt richtig über Dein schönes Foto. Der Liebstöckel hält mir schon jahrelang die Treue und ist auch riesengroß und sehr ausladend. Meist nehmen die Leute zuviel davon und das überlagert dann jeglichen anderen Geschmack. In kleinen Mengen schmeckt er aber wunderbar.

    Liebe Grüße von Mia

    AntwortenLöschen
  3. Aktuell sind bei Dir die Badezimmeruntensilien an der Reihe. Auf die Idee, einen Badeschwamm zu häkeln, wäre ich wohl nie gekommen. Wird der in nassem Zustand nicht ziemlich schwer?
    Grüßle Bellana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Schwamm ist ziemlich locker gehäkelt und lässt sich prima auswringen, Bellana. Schaun wir mal wie er sich so auf die Dauer macht.
      Grüße von Pia-Marie

      Löschen
  4. Das ist ja eine lustige Idee, kannte ich noch nicht. Und übrigens Liebstöckel liebe ich, gebe ich in die Suppe und zwischendurch die ganzen Blättchen auf den grünen Salat statt Schnittlauch schmeckt prima!
    LG
    Ariane

    AntwortenLöschen