Freitag, 12. August 2011

Tick-Tack Nr. 24

Nun ist es soweit - die letzte von 24 Uhren wird vorgestellt. Schnell  ist die Zeit vergangen und viele schöne, kuriose und selten Uhren habe ich bei den Teilnehmern sehen dürfen. Auf den Spuren der Uhren sind wir durch die ganze Welt gereist, haben Länder, Berufe und andere Blogger kennengelernt, vielleicht sogar ein neues Urlaubsziel entdeckt. Freude hat´s gemacht und ich danke >>Frau Waldspecht <<  für die Idee zu diesem schönen Projekt.

Die letzte Uhr zu diesem Projekt ist eine "Taschenuhr" und sie hängt nicht an einer Uhrenkette, sondern in der Osteroder Innenstadt vor einem Juweliergeschäft. Mit ihrem Durchschnitt von 1,50 Metern ist die Uhr schon sehr repräsentativ.



Kommentare:

  1. Würde wohl in keine Tasche passen, aber sie ist klassisch schön!
    GGLG Anneliese

    AntwortenLöschen
  2. Ja, sehr imposant. Aber ich dachte erst, ich habe was an den Augen oder die Uhr hängt schief, aber nein, die Zahlen sind es, die so eine komische Schräge aufweisen, dass man meinen könnte, die Uhr hängt schief. Das muss man auch erst mal fertigkriegen. Klasse.

    Gruß Gabriele

    AntwortenLöschen
  3. Repräsentativ und zieht die Aufmerksamkeit bestimmt auf sich. Gabriele hat nämlich keinen schiefen Blick *lach* - die Uhr hängt gerade, die Zahlen sind schief.
    Lieben Gruß
    Elke

    AntwortenLöschen
  4. Sooooo eine große Uhr als krönender Abschluß!
    Große Klasse.
    Taschenuhren mag ich sehr, einfach, weil sie an die Vergangenheit erinnern.
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  5. Eine tolle Uhr zum Abschluss! Und das mit den schiefen Zahlen ist sicherlich ein Projektionsfehler ...
    Liebe Pia, herzlichen Dank für deine teilnahme an der Aktion, danke für all deine schönen Blumen ...
    Liebe Grüße, Anette

    AntwortenLöschen